Unsere Leitlinien

Das Beratungsangebot der Bestärkungsstelle ist an der individuellen Lebenssituation, den individuellen Bedürfnissen, Ressourcen und Kraftquellen, jeder einzelnen Frau orientiert. Ein elementarer Bestandteil der Einzel- als auch der Gruppenarbeit ist die Ressourcen-Stärkung und das Erkennen und Verändern des eigenen Anteils an der Gewaltdynamik.

Die Entscheidungen für den ganz persönlichen Ausweg aus der Gewaltspirale trifft jede Frau selbst. Selbstverantwortung wird bei uns groß geschrieben.

Die Mitarbeiterinnen der Bestärkungsstelle beraten in einem geschützten Rahmen (geschützte Räumlichkeit, Vertraulichkeit), mit fachlicher Kompetenz und einem ehrlichen Kontaktangebot.

Auf dieser Grundlage kann – so unsere Überzeugung und Erfahrung – der ganz eigene Weg aus der Gewaltspirale entwickelt werden.

Die Qualitätssicherung der Beratungsarbeit wird gewährleistet durch wöchentliche Teamsitzungen und kontinuierliche Fortbildung sowie Inter- und Supervision.

Bestärkungsstelle – Beratung für Frauen bei häuslicher Gewalt
im BTZ Beratungs- und Therapiezentrum
Bödekerstr. 65, 30161 Hannover
fon 0511.39 48 177
Telefonische Erreichbarkeit: Montag bis Freitag 8 Uhr bis 19 Uhr (sonst AB)
bestaerkungsstelle@btz-hannover.de
Was tun im Notfall?